Melde Dich zum Newsletter an und spare 10%!*
Ab 30 Euro Versandkostenfrei!*

Haferkörner

Vollmundig im Geschmack.

Probier doch mal Haferkörner...

- in Aufläufen und als Risotto
- als körnigen Frischkornbrei
- in einer Hafer-Schoko Creme
Gebinde

19,91 €*

% 22,14 €* (10.07% gespart)
Inhalt: 6 kg (3,32 €* / 1 kg)

Versandfertig in 5 Tagen, Lieferzeit 2-5 Tage

Produktnummer: 14018.2
Haferkörner eignen sich gekocht als vollwertige Beilage oder als Grundlage für Aufläufe und Risotto. Haferkörner in der doppelten Menge Wasser ca. 20 Minuten kochen. Sollte noch Wasser im Topf sein mit offenem Deckel weiter kochen bis das Wasser komplett aufgesogen ist.  

Für einen körnigen Frischkornbrei die ganzen Haferkörner über Nacht in wenig Wasser, Milch oder Pflanzendrink einweichen. Die Menge des Wassers sollte so bemessen sein, dass nach der Einweichzeit kein Wasser abgegossen werden muss. Am nächsten Morgen z.B. mit einem geriebenen Apfel, Nüssen und Zimt zu einem leckeren Frischkornfrühstück mischen. Der Hafer sorgt für die nötige Energie zum Start in den Tag!
Für einen süßen Schoko-Hafer-Aufstrich die gewünschte Menge Haferkörner in einer Pfanne leicht anrösten und über Nacht mit wenig Wasser einweichen. Dann die Haferkörner zusammen mit etwas Butter oder Kokosfett, Kakaopulver und Honig oder Agavendicksaft mixen. Nach Geschmack mit Vanille und/oder Nussmus verfeinern.

Weitere Produkte dieser Linie

6-Kornmischung
Die Sechskorn-Mischung besteht aus Weizen, Roggen, Hafer, Gerste, Dinkel und Hirse, diese vielfältige Mischung eignet sich gut für die Zubereitung von Frischkornbrei. Die Getreidekörner werden zunächst mit einer Getreidemühle oder alternativ im Smoothie-Mixer grob geschrotet (alternativ bieten viele Bioläden das Schroten von Getreide an). Die Mischung in eine Schüssel geben und mit Wasser übergießen, bis alles bedeckt ist - die Menge des Wassers sollte so bemessen sein, dass nach der Einweichzeit kein Wasser abgegossen werden muss. Über Nacht einweichen.Die Sechskornmischung als Suppeneinlage? Einfach über Nacht einweichen und am nächsten Tag 20-30 Minuten mitkochen.
Nackthaferkörner
Für die Zubereitung von Frischkornbrei den Nackthafer schroten und ca. 1/2 Stunde in wenig Wasser einweichen. Der Hafer soll nicht schwimmen, nur gut durchnässt werden. Den Brei mit Frischem Obst, Nüssen, Saaten verfeinern und genießen.Die Getreidekörner können mit einer Getreidemühle oder alternativ im Smoothie-Mixer grob geschrotet werden. Auch in vielen Bioläden kann man sich Getreide schroten lassen.Alternativ kann der eingeweichte Nackthafer auch im Smoothie verwendet werden.Er kann ebenso wie der geschälte Spelzhafer als Beilage zu Pfannengerichten, in Aufläufen, Bratlingen oder für einen frischen Salat genutzt werden. Nackthafer sollte immer frisch verarbeitet und verzehrt werden, da er sonst bitter im Geschmack werden kann.
Roggenkörner
Roggenkörner als Zugabe im Brot geben einen kräftigen Geschmack. Dafür werden die Roggenkörner ca. 24 Stunden kühl in Wasser eingeweicht (reichlich mit Wasser bedecken), bis sie kaubar sind. Zwischendurch das Wasser 2-3 Mal wechseln und die Körner spülen. Die abgetropften Körner in den Teig geben. Allgemein sind Roggengebäcke dunkler, fester und aromatischer als z.B. Weizenbackwaren.Auch können Roggenkörner wie Reis als Beilage gekocht werden. Dafür werden die Roggenkörner über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht. Durch Einweichen vor dem Kochen kann die Garzeit beträchtlich verkürzt werden. Das Einweichwasser kann auch zum Kochen genutzt werden, da sich wertvolle Inhaltsstoffe bereits darin gelöst haben. Dann beträgt die Kochdauer etwa 30 bis 45 Minuten. 
Hirsekörner
Hirse passt besonders gut sowohl zu herzhaften als auch süßlichen Speisen. Hirse für die Zubereitung von Porridge waschen und mit der 3-fachen Menge Milch oder Pflanzendrink aufkochen und 20 Minuten auf geringster Stufe köcheln lassen und bei Bedarf noch mehr Flüssigkeit hinzugeben. Obst der Saison, Zimt, Kardamom, Kurkuma, Nüsse, Saaten oder Getreideflocken bringen Abwechslung in den Frühstücksbrei. Tipp: Koch doch gleich eine größere Menge, so kannst du mehrere Tage leckeren Hirse Porridge individuell verfeinert frühstücken.Hirse kann auch in Puffern und Burgern verarbeitet werden. Hirse mit der doppelten Menge Salzwasser aufkochen und auf geringster Stufe 20 Minuten köcheln lassen. Für die Zubereitung von Puffern kann die Hirse gut gewürzt werden und mit einem Ei und/oder Käse gebunden werden. 
Dinkelkörner
Dinkelkörner als Zugabe im Brot geben einen kräftig nussigen Geschmack. Dafür werden die Dinkelkörner ca. 24 Stunden in Wasser eingeweicht (reichlich mit Wasser bedecken), bis sie kaubar sind. Zwischendurch das Wasser 2-3 Mal wechseln und die Körner spülen. Die Körner können anschließend mit in den Teig gegeben werden. Gekochter Dinkel eignet sich als kernige Grundlage für Salate. Dazu den Dinkel über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag den Dinkel in der doppelten Menge frischem Wasser ca. 30 Minuten bissfest kochen. Mit frischem Gemüse und einem Dressing z.B. Essig-Öl wird ein leckerer Salat draus.Dinkel kann auch als ganzes Korn über Nacht eingeweicht werden und am nächsten Tag ca. 20-30 Minuten in einer Gemüsesuppe mitgekocht werden als vollwertige Einlage.
Buchweizenkörner
Buchweizen wird traditionell in Osteuropa und Russland gegessen und schmeckt nussig herb. Der Buchweizen von der Bohlsener Mühle stammt aus Deutschland und wird nach den besonders strengen Bioland-Richtlinien angebaut. Buchweizen ist gut geeignet für die Zubereitung von Bratlingen, Auflauf und als Beilage zu Gemüse oder Fleisch.ZubereitungstippZubereitung als Beilage: Buchweizen mit mindestens der doppelten Menge Wasser und etwas Salz aufkochen, mit einem Topfdeckel abdecken und aufquellen lassen, bis das Wasser aufgebraucht ist.